Camping-Grills

Die 5 besten Camping-Grills 2021 inkl. Leitfaden

Versorgen Sie Ihre Liebsten auf Ihrer Abenteuertour mit einem der besten Camping-Grills. Wir zeigen Ihnen die Top 5 Modelle 2021.

Ob im Frühling, Sommer oder Herbst, es gibt selten eine schlechte Zeit, um zum Camping zu gehen und den eigenen Camping-Grill mitzunehmen. Camping und Grillen gehören auf jeden Fall zusammen! Leider muss der große Grill zuhause bleiben. Man braucht den Platz für die Fahrräder, das Zelt und auch für Campingstühle.

Wir haben daher für Sie die 5 besten Top-Camping-Grills herausgesucht die garantiert zu Ihren Bedürfnissen passen.

Die 5 besten Camping-Grills 2021
Zu den Top 10 Bestseller Camping-Grills

Mobiler Holzkohle-Grill aus Edelstahl fürs Camping

Holzkohle-Grill fürs Camping
Holzkohle-Grill fürs Camping

Ob beim Camping, Wandern oder Relaxen auf dem eigenen Balkon, können Sie dank seines cleveren Konzepts und der kompakten Bauweise Ihr Essen genießen. Der Vollkohlegrill ist sehr gut für den mobilen Einsatz geeignet. Er ist aus hochwertigem Edelstahl gefertigt und ist daher als langfristiger Begleiter geeignet. Ob auf der Wiese, beim Campen oder auf der heimischen Terrasse, dieser Grill fühlt sich überall wohl.

* Weitere Infos (Preis & Verfügbarkeit)

Der Bestseller > Multifunktionsgrill für Camping und Picknick

Gaskocher mit Antihaftbeschichteter Grillplatte
Gaskocher mit Antihaftbeschichteter Grillplatte

Dieser kompakte und kleine Campinggrill bietet die Wahl zwischen einer normaler Kochflamme, Grillen auf dem Grill, einer Wendegrillpfanne oder er kann auch als Wok verwendet werden. Der 2000 W Minigrill verwendet Campingas mit einer Brenndauer von bis zu 3 Stunden. Dank der piezoelektrischen Zündung kann er bei jedem Wetter sicher gezündet werden.

* Weitere Infos (Preis & Verfügbarkeit)

Holzkohlegrill mit Aktivbelüftung Camping-Grill

Holzkohlegrill Camping-Grill
Holzkohlegrill Camping-Grill

Der AIRBROIL Tischgrill für Ihren Balkon, fürs Camping oder Ihre Terrasse kombiniert klassische Holzkohle mit innovativer Aktivlüftung. Legen Sie die Holzkohle in den Brennerkorb und zünden Sie sie an – der batteriebetriebene Lüfter verteilt die Hitze gleichmäßig im doppelwandigen Tischgrill. Legen Sie das Grillgut auf den Grill und genießen Sie es!

* Weitere Infos (Preis & Verfügbarkeit)

ACTIVA Tischgasgrill fürs Camping

Outdoor Tischgrill
Outdoor Tischgrill

Der Edelstahlbrenner des Cosby Gasgrills ist sehr leistungsstark. Trotz seiner kompakten und leichten Bauweise mit seinen Abmessungen von 93 x 44 x 40 cm beträgt die Leistung dieses Brenners bis zu 3,4 kW. Der 48 x 35 cm große Grill aus Gusseisen bietet bequem Platz für 4 leckere Portionen. Sie können z.B. 4 große Steaks gleichzeitig grillen, oder mehrere Würstchen hineinlegen.

* Weitere Infos (Preis & Verfügbarkeit)

Mini Kugel-Holzkohlegrill fürs Camping und Picknick

Kugelholzkohlegrill fürs Camping
Kugelholzkohlegrill fürs Camping

Der Minigrill ist nicht nur praktisch, sondern auch ein absolutes optisches Highlight! Mit seinem Retro-Design und stylischen Farben ist dieser Kugelgrill der Mittelpunkt jeder Grillparty. Er verfügt über eine abschließbare Haube, einen Holzgriff und eine Belüftungsöffnung. Zum Lieferumfang gehören ein Grillrost und eine Holzkohleschale.

* Weitere Infos (Preis & Verfügbarkeit)

Wie Sie den besten Camping-Grill auswählen – Der Einkaufsführer

Es gibt so viele köstliche Leckereien, die Sie beim Grillen auf den Rost legen können. Daher muss man unbedingt den Grill mit zum Camping einpacken. Hier ist es wichtig das der Camping-Grill einfach und leicht zu transportieren ist. Wenn Sie noch nicht wissen welcher für Sie der richtige ist, sollten Sie unseren nachfolgenden Leitfaden lesen.

Die Brennstoffarten

Ähnlich wie beim Grillen zu Hause haben Sie eine gewisse Auswahl an Brennstoffarten. Es gibt grundsätzlich zwei Arten zu grillen, wenn Sie beim Camping sind! Diese sind Gas und Holzkohle.

Über die Brennstoffart lässt sich trefflich streiten, aber es kommt wirklich auf Ihre Vorlieben beim Grillen an. Vielleicht gehören Sie zu den Personen, die unbedingt diesen rauchigen Holzkohlengeschmack lieben, der von bestimmten Holzkohlesorten ausgeht. Oder vielleicht möchten Sie lieber etwas Sauberes, schnelles und einfach wie Propan.

Wir denken, dass es wichtig ist, eine Vielzahl von Faktoren zu berücksichtigen:

  • Wollen Sie etwas, das einfach zu bedienen ist?
  • Wie viel Ausrüstung wollen Sie mitnehmen?
  • Ist sauberes grillen ein wichtiger Faktor für Sie?
  • Welche Art von Geschmack ist für Sie wichtig?
  • Wie schnell möchten Sie mit dem Grillen beginnen?

Die Holzkohle

Bei Holzkohle haben Sie einen großen Sack voll mit Briketts. Diese Säcke sind schwer, aber nicht schwerer als eine Propangasflasche. Allerdings sind sie definitiv schmutziger.

Nachdem Sie den Sack Holzkohle herausgeholt haben, müssen Sie die Kohle anzünden, was einige Minuten dauert (normalerweise 15 – 30 Minuten), um die Holzkohle in Gang zu bringen. Für manche ist dieses Ritual ein wichtiger Teil des Grillens, aber für andere wiederum ist es eine schmutzige Angelegenheit, die Zeit und Geduld erfordert.

Wenn Sie mit dem Grillen fertig sind, müssen Sie warten, bis die Holzkohle abgekühlt ist. Danach können Sie die Asche ordnungsgemäß entsorgen.

Profi-Tipp! Benutzen Sie einen Metalleimer, um die heiße Asche auszukippen und lassen Sie ihr Zeit zum Abkühlen, damit Sie nichts in Brand setzen!

Das Grillen mit Holzkohle hat einen eigenen Charakter und der Geschmack ist unserer Meinung nach erstklassig. Es gibt etwas Verlockendes an dem Geruch von Holzkohle, wenn die Sonne auf dem Campingplatz untergeht.

Das Propangas

Propan wird in kleinen Flaschen von 5 bis 10 kg geliefert. Es ist auf jeden Fall sauberer und einfacher zu transportieren als Säcke voll mit Holzkohle, aber es hat auch eine Handvoll Nachteile.

Grillgas erzeugt nicht den rauchigen und holzigen Geruch von Holzkohle, was vielleicht einer der größten Nachteile ist. Allerdings müssen Sie vorher nicht so viel Zeit damit verbringen, alles vorzubereiten. Schließen Sie das Gas an den Grill an, zünden Sie es an und Sie sind in wenigen Minuten mit dem Grillen fertig. Nach dem Essen, schalten Sie den Grill einfach aus und lassen ihn abkühlen.

Die Größe des Grills

Wenn es an der Zeit ist, zusammenzupacken und auf den Campingplatz zu fahren, brauchen Sie Platz für eine ganze Menge an Ausrüstung. Die Mitnahme eines normalen Grills in voller Größe wird viel Platz benötigen. Stattdessen werden Sie einen kleinen Campinggrill kaufen wollen. Wenn Ihnen das Grillen sehr wichtig ist und Sie viel Stauraum im Wohnmobil haben, können Sie vielleicht einen größeren Grill bevorzugen.

Sollten Sie jedoch zu Fuß unterwegs sein oder mehr Platz für andere Ausrüstung benötigen, sollte man die Größe unbedingt reduzieren. Es gibt viele tolle Campinggrills, die sauber, sehr klein und leicht im Auto zu verstauen sind.

Der Grillrost

Achten Sie bei Grills darauf, dass der Grillrost abnehmbar und leicht zu reinigen ist. Sie werden schnell schmutzig und müssen nach jedem Gebrauch gesäubert werden. Suchen Sie nach einem Grillrost, welcher entweder aus rostfreiem Stahl oder aus Gusseisen hergestellt ist. Beide Arten halten lange und sind leicht zu reinigen.

Die Zündung

Die meisten der Propangasgrills haben ein eingebautes Zündsystem, das bei Betätigung Funken schlägt und das Gas entzündet. In der Regel handelt es sich dabei um eine Piezozündung aber einige haben auch eine Batteriequelle, die den Funken erzeugt. Die andere Möglichkeit ist die Verwendung eines langen Streichholzes zum Anzünden des Gases.

Die Temperaturregelung

Dies ist eine der wichtigsten Funktionen an Ihrem Campinggrill. Wenn Sie die Temperatur nicht einstellen können, kann es passieren, dass Ihr Essen verbrennt, weil die Hitze zu hoch ist.

Die Montage

Fast alle Grills erfordern eine gewisse Montage. Stellen Sie sicher, dass Sie das nötige Werkzeug haben, um ihn zusammenzubauen. Sie sollten ihn vor dem ersten Gebrauch einmal vollständig aufbauen, um sicherzustellen, dass Sie alle Teile beim Campingausflug haben. Die Grills werden in der Regel mit einer Montageanleitung geliefert, die Sie beim Aufbau unterstützt.

Der Transport Ihres Grills

Wenn Sie wenig Platz in Ihrem Fahrzeug haben, sollten Sie darauf achten, dass der Grill zusammenklappbar ist. Wenn Sie ihn über eine längere Strecke transportieren müssen, achten Sie auf Räder, damit Sie ihn hinter sich herziehen können, anstatt ihn tragen zu müssen. Die meisten Grills auf unserer Bestsellerliste sind jedoch ziemlich kleine Tischgrills und nehmen nicht zu viel Platz weg.

Fragen zu Camping-Grills

Frage: Gibt es wichtige Vorteile von Propan gegenüber Holzkohle?

Antwort: Hier kommt es immer auf den eigenen Geschmack an.

Einige mögen chemische Verunreinigungen durch Holzkohleanzünder anführen, wenn es um Holzkohle geht. Das lässt sich jedoch leicht vermeiden, wenn Sie Zeitungspapier zum Anzünden Ihrer Holzkohle verwenden oder den Kohleanzünder vor dem Grillen einfach gründlich abbrennen lassen.

Frage: Sind Grills auf allen Campingplätzen erlaubt?

Antwort: Es sind keine rechtlichen Probleme bekannt, allerdings kann es Bedenken geben, wenn es bestimmte Verordnungen gibt.

Im Allgemeinen sind freistehende Grills kein Problem, aber Tischgrills, die auf dem Boden verwendet werden, können in manchen Situationen gegen Vorschriften verstoßen. Fragen Sie einfach den Campingplatzbetreiber, wenn Sie Bedenken haben.

Frage: Kann man eine große Propangasflasche verwenden oder muss ich eine kleinere Flasche benutzen?

Antwort: Für fast jeden Propangasgrill können Sie beide Arten von Propangasflaschen verwenden. Natürlich sollten Sie in Ihrer Bedienungsanleitung nachsehen, bevor Sie etwas Dummes tun, aber es sollte mehr oder weniger einfach sein, zwischen den beiden Größen zu wechseln.

Frage: Besteht bei meinem Grill die Gefahr einer Explosion?

Antwort: Explosionen sind sehr unwahrscheinlich. Allerdings ist es möglich, dass Unfälle mit austretendem Gas passieren.

Die wahrscheinlichste Situation, der Sie begegnen könnten, wäre ein Propangasleck. Überprüfen Sie daher den Schlauch und die Armaturen mit *Lecksuchspray, bevor Sie Ihren Kocher in Betrieb nehmen.

Frage: Wie reinige und pflege ich meinen Grill?

Antwort: Geben Sie dem Grill nach dem Gebrauch genügend Zeit, um abzukühlen, bevor Sie ihn reinigen!

Um die Grillroste zu reinigen, heizen Sie den Grill vor dem Grillen schön heiß an. Lassen Sie die Flammen das Grillgut auf dem Rost verkohlen und schalten Sie dann die Brenner ab. Öffnen Sie den Grill und kratzen Sie den Rost bei Bedarf sauber.

Warten Sie zum Reinigen der Brenner, bis der Grill abgekühlt ist. Entfernen Sie den Rost und überprüfen Sie die Gasdüsen. Wenn sie mit Fett oder Bratenfett verstopft sind, verwenden Sie eine Büroklammer oder ähnliches, um sie aufzustechen und die Verunreinigungen zu entfernen.

Wenn Ihr Grill wirklich schmutzig ist, verwenden Sie ein *Grillreinigungsspray. Warten Sie, bis der Grill vollständig abgekühlt ist. Sprühen Sie den Grill großzügig mit dem Reiniger ein. Lassen Sie es 15-20 Minuten einwirken und schrubben Sie es dann mit einer Bürste oder einem Tuch ab.

Unser Fazit

Wir denken, Sie haben jetzt eine gute Vorstellung davon, welche Art von Grill Sie kaufen sollten. Soll es ein Holzkohle- oder ein Propangasgrill sein? Beide haben ihre Vorteile. Überlegen Sie sorgfältig, wo Sie campen werden und für wie viele Personen Sie grillen möchten. Am wichtigsten ist, dass Sie mit dem besten Camping-Grill eine großartige Zeit haben!

Top 5 Camping-Grills
Top 5 Camping-Grills

Schauen Sie sich unsere beliebten Grillpavillons, Terrassen-Sitzgruppen, Kamado Grills und Feuerschalen an.