Die besten Schwimmwesten für Kinder

Die besten Schwimmwesten für Kinder

Es ist nie zu früh, um Ihr Baby an die Freuden des Wassersports vorsichtig heranzuführen. Das jüngste Mitglied Ihrer Familie im Wasser zu haben, kann ein breites Lächeln auf sein Gesicht zaubern. Die Sicherheit Ihres Babys ist dabei das wichtigste. Um diese auf dem Wasser zu gewährleisten, ist es sehr wichtig, Ihr Kind mit der besten Schwimmweste auszustatten. Schwimmwesten für Kinder sollten auf jeden Fall bequem sitzen und den Auftrieb mit dem Gesicht nach oben fördern.

Schauen Sie sich unsere weiteren beliebten Ratgeber an:

Die 5 besten Schwimmwesten für Kinder
Zu den Top 10 Bestseller Kinderschwimmwesten

Wie Sie eine Schwimmweste für Kinder auswählen – Der Kaufberater

Wenn Sie eine Schwimmweste für Ihr Kind kaufen möchten, sollten Sie einige wichtige Kriterien beachten, um die beste Wahl zu treffen. Hier sind einige Tipps, wie Sie eine Schwimmweste auswählen:

  • Achten Sie auf die Größe und das Gewicht der neuen Schwimmweste. Sie sollte Ihrem Kind gut passen und nicht zu groß oder zu klein sein und auch nicht zu schwer, damit Ihr Kind sich frei bewegen kann. Die meisten Schwimmwesten haben eine Angabe über die empfohlene Körpergröße und das Körpergewicht des Kindes.
  • Die Qualität und Sicherheit ist eines der wichtigsten Kriterien. Die Schwimmweste sollte aus einem robusten und wasserfesten Material bestehen, das nicht reißt oder ausbleicht auch über ausreichende Auftriebselemente verfügen, die Ihr Kind über Wasser halten. Die Auftriebselemente müssen gleichmäßig verteilt sein und nicht verrutschen oder sich lösen. Sie sollte auch über einen verstellbaren Gurt oder einen Reißverschluss verfügen, der die Schwimmweste sicher am Körper hält. Zudem ist ein Schrittgurt wichtig, der ein Hochrutschen verhindert.
  • Die Schwimmweste sollte Ihrem Kind genug Bewegungsfreiheit bieten und nicht scheuern oder am Körper drücken und auch über einen weichen Kragen verfügen, der den Hals Ihres Kindes stützt. Das Design ist natürlich auch sehr wichtig und sollte ansprechend sein und Ihrem Kind gefallen. Sie können aus verschiedenen Farben, Mustern und Motiven wählen, die Ihrem Kind viel Spaß machen werden. Eine auffällige Farbe kann auch die Sichtbarkeit im Wasser erhöhen.

Die Norm

Für ein Höchstmaß an Sicherheit haben Schwimmwesten für Kleinkinder eine Norm DIN EN ISO 12402-1 bis 9. Diese bieten Ihrem Kind zuverlässigen Auftrieb, stützen Kopf und Nacken und können das Baby mit dem Gesicht nach oben umdrehen, falls es mit dem Gesicht nach unten schwimmt.

Zertifizierung

Um die Sicherheit Ihres Babys zu gewährleisten und die gesetzlichen Bestimmungen auf Booten einzuhalten, sollten Sie darauf achten, dass die von Ihnen gewählte Schwimmweste für Kleinkinder geprüft und zugelassen ist.

Eine Schwimmweste sollte immer bequem sein

Kinder sind von Natur aus wählerisch und wehren sich, wenn man ihnen eine unbequeme Schwimmhilfe aufzwingen möchte. Aus diesem Grund ist es wichtig, eine zu kaufen, die das Kind mag und mit der es auch im Wasser Spaß haben wird. Schwimmwesten, die Kinder gerne tragen, lassen sich leicht anziehen und bieten sehr viel Bewegungsfreiheit.

Die Farbe

Die Schwimmwesten gibt es in leuchtenden und kräftigen Farben. Das liegt nicht nur daran, dass Kleinkinder helle Farben lieben. Vor allem aber sorgen gut sichtbare Farben dafür, dass das Baby im Wasser, auf dem Boot oder am Strand leicht zu sehen ist. Helle Gelb-, Blau-, Orange-, Rot- und Grüntöne sind die besten Farben für Schwimmwesten, die Babys tragen können.

Die Passform

Schwimmwesten für Kinder sollten eng anliegen, damit das Kind nicht aus der Weste rutschen kann. Wählen Sie zuallererst die richtige Größe für das passende Gewicht Ihres Kindes. Wenn Sie die Rettungsweste anziehen, stellen Sie die Gurtbänder und den Schrittgurt ein, der zwischen den Beinen des Kindes entlang verläuft, sodass die Weste sicher sitzt.

Eine trockne Weste

Westen für Kleinkinder sollten immer aus einem Material bestehen, das wasserabweisend und schnell trocknend ist wie Polyester, Nylon und Mesh. Das Design sollte außerdem ein schnelles Abfließen des Wassers ermöglichen. So wird sichergestellt, dass die Baby-Rettungsweste nicht durchnässt wird. Eine schnell trocknende Rettungsweste hält auch Schimmel in Schach.

Schutz für den Kopf

Schwimmwesten für Kinder sollten den Hals und Kopf gut stützen. Sie sollten auch einen bequemen Kragen haben, auf dem der Kopf ruhen kann. Im Wasser hilft die Kopfstütze, den Kopf des Babys zu stützen und den Auftrieb mit dem Gesicht nach oben zu fördern. Wenn das Baby liegt oder ein Nickerchen macht, wirkt der Kragen wie ein Kissen im Wasser.

Der Haltegriff

Die besten Kinder Schwimmwesten haben einen Haltegriff. Dabei handelt es sich um eine Schlaufe an der Oberseite, mit der Sie die Schwimmweste sofort greifen können, wenn Sie sie in eine beliebige Position manövrieren müssen. Im Wasser können Sie sich daran festhalten, wenn Sie Ihr Kind treiben lassen oder es aus dem Wasser holen möchten.

Der Kinder Schwimmwesten Test

Auch nach dem Kauf einer Schwimmweste ist es sehr wichtig, diese in einer kontrollierten Umgebung, wie einer Wanne, zu testen. Ziehen Sie dazu Ihrem Kind die Schwimmweste an, stellen Sie diese dann richtig ein und setzen Sie das Baby z.B. in einen Pool oder Ihre Badewanne. Die Weste sollte den Mund und die Nase Ihres Babys über Wasser halten. Wenn Ihr Baby mit dem Gesicht nach unten schwimmt, sollte eine zuverlässige Kinder-Rettungsweste es in die richtige Position mit dem Gesicht nach oben bringen. Lesen Sie dazu Testberichte und Bewertungen des Produktes.

Weitere nützliche Utensilien

Neben Schwimmwesten für Kleinkinder gibt es noch andere nützliche Utensilien, die Sie beim Schwimmenlernen im Wasser verwenden können. Zum Beispiel sind Schwimmflügel eine beliebte Wahl, um Ihren Kind mehr Sicherheit zu geben. Sie sind meist aus Kunststoff und werden mit Luft aufgeblasen. Sie sollten immer die richtige Größe für Ihr Kind haben und gut sitzen, damit sie nicht verrutschen. Schwimmflügel sind jedoch kein Ersatz für eine Schwimmweste, sondern nur eine Ergänzung.

Eine weitere Möglichkeit sind Schwimmgürtel oder -bretter, die Ihrem Kind helfen, eine horizontale Position im Wasser einzunehmen und die Beinbewegungen zu trainieren. Schwimmgürtel bestehen aus mehreren Schaumstoffelementen, die um die Taille geschnallt werden. Schwimmbretter sind flache Platten aus Kunststoff oder Schaumstoff, die Ihr Kind vor sich halten kann. Beide Utensilien fördern die Eigenständigkeit und das Gleichgewicht Ihres Kindes im Wasser, sollten aber ebenfalls nur in Kombination mit einer Schwimmweste verwendet werden.

Schließlich können Sie Ihrem Kind auch Spielzeug oder Zubehör mit ins Wasser geben, um den Spaßfaktor zu erhöhen und die Angst vor dem Wasser zu nehmen. Zum Beispiel können Sie Wasserspritztiere, Tauchringe, Bälle oder Wasserpistolen mitbringen, die Ihr Kind zum Spielen animieren oder Sie können Ihrem Kind eine Schwimmbrille oder eine Tauchermaske anziehen, damit es unter Wasser sehen kann.

Fragen zu Schwimmwesten für Kinder

Frage: Wie schützt eine Schwimmweste mein kleines Kind?

Antwort: Sie sorgt in aller erster Linie für den Auftrieb, damit Ihr Kleinkind über Wasser bleibt. Darüber hinaus kann eine Baby-Rettungsweste mit entsprechender Norm Ihr Kind in die Bauchlage bringen, so dass Nase und Mund nicht im Wasser sind. Schließlich sind Schwimmwesten für Kleinkinder in hellen Farben gehalten, damit Ihr Kind leicht am Strand zu erkennen ist.

Frage: Warum braucht ein Kind eine Schwimmweste?

Antwort: Es benötigt eine Schwimmweste aus zwei wichtigen Gründen, um im Wasser sicher zu sein und um die gesetzlichen Vorschriften z.B. auf einem Boot zu erfüllen. Auf dem Wasser kann alles Mögliche passieren, und eine Schwimmweste ist eine wichtige Sicherheitsmaßnahme. Auf einem Boot ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass alle Personen unter 13 Jahren eine Schwimmweste tragen müssen, während das Boot unterwegs ist.

Frage: Wofür wird ein Schrittgurt verwendet?

Antwort: Er verhindert, dass die Rettungsweste hochrutscht. Dieser Gurt wird zwischen den Beinen angelegt und mit einer Schnalle befestigt, damit die Weste in allen möglichen Situationen an ihrem Platz bleibt.

Frage: Kann ein 1-jähriges Kind eine Schwimmweste tragen?

Antwort: Natürlich, auch ein 1 Jahr altes Kind kann eine Schwimmweste tragen. Schwimmwesten für Kleinkinder werden für Babys mit einem Gewicht zwischen 0 und 30 kg hergestellt, was durchaus im Gewichtsbereich eines Einjährigen liegt. Achten Sie nur darauf, die Weste richtig zuzuschnüren, damit sie sicher sitzt.

Frage: Kann Ihr Baby eine Schwimmweste tragen?

Antwort: Auf jeden Fall. Babys sollten gutsitzende Rettungswesten tragen, wenn sie am oder im Wasser sind. Das Tragen einer Baby-Rettungsweste ist jedoch kein Ersatz für Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit. Sie sollten Ihr Baby nie aus den Augen lassen.

Fazit

Wie Sie sehen, gibt es viele Möglichkeiten, wie Sie Ihrem Kind das Schwimmenlernen erleichtern und angenehmer gestalten können. Neben einer guten Schwimmweste für Kleinkinder sollten Sie auch andere Utensilien in Betracht ziehen, die Ihrem Kind mehr Sicherheit, Komfort und Spaß im Wasser bieten. So können Sie gemeinsam schöne Momente im Wasser genießen und Ihrem Kind eine wichtige Fähigkeit beibringen.

Top 5 Bestseller Schwimmwesten für Kleinkinder
Top 5 Bestseller Schwimmwesten für Kleinkinder

Weitere wichtige Themen:

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Die besten Schwimmwesten für Kinder: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Letzte Aktualisierung am 23.05.2024 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Eine Antwort auf „Die besten Schwimmwesten für Kinder“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert