Wakeboards

Die 3 besten Wakeboards für Wasserskifahrer inkl. Leitfaden

Wählen Sie das beste Board für Ihren Stil, wir zeigen Ihnen die Top-Wakeboards für dieses Jahr.

Die Wahl des richtigen Boards für Ihren Wakeboarding-Stil kann Ihre Leistung erheblich verbessern. Hier werfen wir einen Blick auf die 3 besten Wakeboards. Lesen Sie auch im Anschluss unseren Wakeboard-Einkaufsführer.

Top 3 Wakeboards
Zu den Top 10 Bestseller Wakeboards

Wakeboard Set Pilot von MESLE mit Moto Bindung

Wakeboard mit Moto Bindung
Wakeboard mit Moto Bindung

Das MESLE Wasserski Board überzeugt durch seine innovative Form. Dank des progressiven Rocker kombiniert es die Agilität, Manövrierfähigkeit und Geschwindigkeit des kontinuierlichen Rocker mit den wirkungsvolleren Kanten und der großen Popularität des 3-Level-Rocker. All-Terrain-Wasserski eignen sich sehr gut als Kabel- und Bootsborad. Vier abnehmbare Finnen und zwei Kanäle sorgen für zusätzliche Kontrolle und Geschwindigkeit. Das angewinkelte Tip und Tail erleichtert die Kontrolle von Hindernissen und sorgt für eine sanfte Landung.

* Weitere Infos (Preis & Verfügbarkeit)

Wakeboard-Set mit Onset Bindung von WAKETEC

Wakeboard-Set
Wakeboard-Set

Ob auf einem Boot oder an einem Seil, WAKETEC Play ist sehr einfach zu navigieren. Es ist ideal für Anfänger und fortgeschrittene Wasserskifahrer und verwendet ein durchgehendes Rocker-Design. Dadurch lässt sich das Board besonders leicht drehen, beeinflusst den Charakter des Boards tolerant und beschleunigt es mühelos. Die breitere Free-Slide-Form sorgt für zusätzlichen Auftrieb, sodass Sie beim Wasserskifahren deutlich weniger Kraft benötigen.

* Weitere Infos (Preis & Verfügbarkeit)

Wakeboard-Set Liberty von MESLE 128 cm für Kinder & Jugendliche

Wakeboard Kinder & Jugend
Wakeboard Kinder & Jugendiche

Sind Sie bereit, Wasserski zum ersten Mal auszuprobieren? Verwenden Sie auf jeden Fall MESLE Liberty Wasserski. Der Continuous Rocker hilft Ihnen beim einfachen Abheben vom Wasser und mit seinem fehlerverzeihenden Fahrverhalten kommen Sie mühelos aufs Wasser. Die breitere Form sorgt dafür, dass beim Wasserskifahren fast kein Kraftaufwand erforderlich ist und sorgt für zusätzliche Sprungkraft, wenn Sie den ersten Sprung wagen.

An der Unterseite des Skateboards befinden sich vier durchgehende Kanäle, sodass Sie sicher auf dem Wasser fahren können und das Board immer unter Kontrolle haben. Die tiefen abgerundeten Kanten lassen Liberty leicht drehen und sorgen für zusätzliche Geschwindigkeit. Anfänger profitieren von der Long Base Center Finne, die bei Aktivierung den Wasserski direkt in Fahrtrichtung dreht. MESLE Liberty ist sehr gut geeignet für Kinder und Jugendliche mit einem Körpergewicht zwischen 20 und 50 kg.

* Weitere Infos (Preis & Verfügbarkeit)

Wie wählt man das beste Wakeboard-Der Einkaufsführer

Wakeboarding ist ein sehr beliebter Wassersport, der vielen Menschen Spaß macht. Bei diesem Sport wird eine Person von einem Schnellboot auf einem surfbrettähnlichen Brett gezogen. Man steht auf diesem Wakeboard und reitet auf der Heckwelle des Bootes was einen zieht.

Es gibt viele verschiedene Arten von Boards auf dem Markt, was es schwierig machen kann, das beste für Ihre Bedürfnisse zu finden. Wenn Sie mit den Spezifikationen nicht vertraut sind, ist es noch schwieriger, das beste auszuwählen.

Wenn Sie ein erfahrener Wakeboarder sind, wissen Sie wahrscheinlich, wie wichtig Ihr Board für Ihre sportliche Leistung ist. Wenn Sie gerade versuchen, in den Sport einzusteigen, wissen Sie vielleicht nicht alles, was Sie über die Auswahl des besten Wakeboards wissen sollten.

Der Kauf kann daher ein schwieriger und verwirrender Prozess sein, wenn Sie unsicher sind, wonach Sie suchen sollen. Verschiedene Eigenschaften können die Art und Weise, wie Sie Ihr Board fahren, verbessern und müssen daher beim Kauf berücksichtigt werden. Wenn Sie sich nicht sicher sind, worauf Sie beim Kauf achten sollten, schauen Sie sich unseren folgenden Leitfaden an.

Gewicht & Größe

Ein sehr wichtiger Aspekt bei Wakeboards ist das Gewicht und die Größe des Boards, welches Sie kaufen möchten. Beide Eigenschaften bestimmen, wie Sie mit dem Board fahren werden. Ein schwereres Board neigt dazu, sich langsamer zu drehen und Sie haben damit weniger Auftrieb, während ein leichteres sich viel leichter drehen lässt und mehr Luft bekommt.

Dies bezieht sich auch auf die Boardlänge. Je länger das Wakeboard ist, desto stabiler ist auch das Fahrverhalten auf der Welle. Wenn Sie ein Anfänger sind oder ein höheres Gewicht haben wollen, sollten Sie sich für ein schwereres und längeres Board entscheiden, da Sie dadurch mehr Stabilität und Sicherheit erhalten. Wenn Sie erfahren sind oder ein geringeres körperliches Gewicht haben, hilft Ihnen ein leichteres und kleineres Board, sich bei alle Ihren Tricks wie bei Sprüngen zu verbessern.

Die Art der Wippe ( Rocker )

Viele Boards haben verschiedene Arten von Rockern. Alle Hersteller geben die Form des Rockers an. Dieses Maß bestimmt den Weg vom Boden bis hin zur Spitze des Wakeboards. Diese bestimmen somit den Grad der Krümmung, die Ihr Wakeboard dann hat.

Zum Beispiel gibt es 3-stufige Rocker. Diese sind großartig für diejenigen, die nach einem hohen Sprung suchen.

Verwendetes Material

Je nachdem, welches Material bei der Herstellung Ihres neuen Wakeboards verwendet wird, kann die Haltbarkeit sehr unterschiedlich sein. Die beiden am häufigsten verwendeten Materialien sind Glasfaser und Schaumstoff. Der Schaumstoff ist nicht so stabil und haltbar wie Glasfaser, dafür ist er aber schwimmfähiger und leichter.

Dies sorgt für ein leichteres und ruhigeres Fahrverhalten. Fiberglas hingegen ist viel haltbarer als ein Schaumstoffbrett. Das Material für Ihr Board bestimmt, wie es sich auf dem Wasser anfühlt, daher ist es ein wichtiges Detail, auf das Sie beim Kauf achten sollten.

Fragen zu Wakeboards

Frage: Spielt das Gewicht des Wakeboards eine Rolle?

Antwort: Ja: Es spielt eine Rolle in Bezug auf Manövrierbarkeit. Schwerere Boards sind in der Regel stabiler und langsamer. Leichtere Boards dagegen sind für Sprünge und Tricks besser geeignet.

Viele Wakeboarder fangen mit einem schwereren Board an und steigen schließlich auf ein leichteres um, wenn sie ihre Balance verbessert beherrschen. Leichtere Boards sind am Anfang schwieriger, da sie sehr wackelig sind, wenn man nicht an sie gewöhnt ist. Das Gewicht Ihres Boards hat einen großen Einfluss darauf, wie das Fahrverhalten auf dem Wasser ist.

Frage: Wie kann ich mein Wakeboard pflegen?

Antwort: Die richtige Pflege Ihres Boards kann darüber entscheiden, wie lange es Ihnen erhalten bleibt. Je mehr Sie Ihr Board pflegen, desto besser wird die Qualität sein. Eine Sache, auf die Sie achten sollten, ist, wie viel Sonneneinstrahlung Ihr Board erhält. Versuchen Sie, Ihr Wakeboard aus der Sonne zu nehmen, wenn es nicht in Gebrauch ist.

Eine zweite Möglichkeit, Ihr Board richtig zu pflegen, ist das Abspülen des Boards mit Süßwasser nach dem Sie im Salzwasser waren. Dies verhindert eine Zersetzung. Salz kann sich auf Ihrem Board ablagern und mit der Zeit Abriebschäden verursachen.

Eine letzte Möglichkeit, Ihr Board so sauber und frisch wie möglich zu halten, ist der Transport in einer Tragetasche. So können Sie Ihr Wakeboard vor Stößen schützen. Je besser Sie Ihr Board pflegen, desto länger werden Sie Ihr Wakeboard haben.

Fazit

Insgesamt ist Wakeboarden ein großartiger Sport zum Einstieg, solange Sie ein Board haben, das Ihren Bedürfnissen entspricht. Es gibt viele verschiedene Marken von Wakeboards, und das beste für Sie zu finden, hängt von den Eigenschaften ab, an denen Sie interessiert sind.

Top 3 Wakeboards
Top 3 Wakeboards

Schauen Sie sich auch unsere besten Steingesichter, Insektenhotel, Vinyl-Wandtattoos und Aschesauger an.