Skateboard Skater Rampe

Skateboard Rampen eine tolle Geschenkidee

Verschenken Sie an Ihre Kinder, zu Weihnachten oder einem Geburtstag, eine dieser großartigen Skateboard Rampen und lernen Sie mit Ihrem Kind komplett neue Tricks. Der Sommer kommt, und da die Tage länger und wärmer werden, gab es nie einen besseren Zeitpunkt, um Ihrem Kind ein neues Hobby zu zeigen! Eines ist daher sicher, ihr Kind wird viel Übung brauchen, wenn es gut werden möchte.

Eine Skateboard Skater Rampe ist daher für Anfänger die ideale Möglichkeit um zu Üben. Auch sehr bekannt als Wedges, Launch Ramps oder Kickers, sind sie ein absolutes Muss, bevor es in den Skatepark oder auf die Halfpipe geht.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Skateboard Rampen

Weitere großartige Geschenkideen für Ihre Kinder:

Zu den Top 10 Bestseller Skateboard-Rampen

Wie Sie eine Skateboard Rampe auswählen

Eine Skateboard Rampe ist bei Skatern sehr beliebt, weil sie einen besseren Absprung gewährleistet und damit bei vielen Stunts auf dem Skateboard hilfreich sein kann. Es gibt verschiedene Arten von Rampen die man kaufen kann, wie z.B. Halfpipes, Quarterpipes, Minirampen oder Kickers. Man kann sich eine Skater Rampe auch selber bauen. Beim Kauf einer Rampe sollte man auf einige Kriterien achten:

  • Die Form und Größe: Die Rampe sollte zum eigenen Können passen.
  • Das Material: Die Rampe muss stabil, wetterfest und rutschfest sein. Holz oder Kunststoff sind hierbei die gängigsten Materialien.
  • Die Sicherheit: Achten Sie darauf, dass die Rampen keine scharfen Kanten oder Nägel haben und fest auf dem Boden stehen. Außerdem sollte man immer einen Helm tragen und mit geeigneter Schutzkleidung fahren.
Skateboard Rampen
Skateboard Rampen

Rampentypen

Es gibt eine Fülle von verschiedenen Typen von Skate-Rampen. Da jede von ihnen für bestimmte Tricks, Bewegungen und Fähigkeiten ausgelegt ist, ist es wichtig, dass Sie sich für die richtige Art entscheiden. Sie können eine einfache Rampe kaufen oder welche die 8fach XXL sind.

Arten von Rampen für Skateboards sind zum Beispiele:

  • Mini Ramp: Dieser Typ ist eine halbrunde Rampe mit zwei schrägen Seiten und einer flachen Oberfläche. Sie eignet sich für Anfänger und Fortgeschrittene.
  • Quarter Pipe: Es ist eine viertelkreisförmige Rampe mit einer vertikalen Wand am Ende. Sie eignet sich für Tricks wie Ollies, Grinds und Airs.
  • Half Pipe: Zwei gegenüberliegende Quarter Pipes mit einer flachen Oberfläche dazwischen. Sie eignet sich für fortgeschrittene Fahrer, die hohe Sprünge und Drehungen machen wollen.
  • Vert Ramp: Eine sehr hohe Half Pipe mit einer überhängenden Lippe an der Oberkante. Sie eignet sich für Profis, die spektakuläre Stunts ausführen wollen.

Wenn Sie eine eigene Rampe bauen möchten, finden Sie nachfolgend eine Anleitung. Sie sollten aber darauf achten, dass Sie die richtigen Materialien und Werkzeuge verwenden und die Rampe stabil und sicher ist.

Mini Ramp selber bauen

Mini Rampe
Mini Rampe

Um eine Mini Rampe zu bauen, brauchen Sie einige Materialien und Werkzeuge, wie zum Beispiel:

  • Holzplatten
  • Sperrholz
  • Schrauben
  • Säge
  • Bohrer
  • Schleifpapier
  • Metallkante

Sie müssen auch den Untergrund vorbereiten, auf dem Sie die Rampe aufbauen wollen. Er sollte eben und fest sein.

Die genauen Schritte für den Bau einer Mini Ramp können je nach Größe und Form variieren, aber hier ist eine mögliche Anleitung:

  1. Schneiden Sie zwei große Holzplatten (400 x 150 x 3 cm) zu, um die Seitenwände der Rampe zu bilden. Zeichnen Sie darauf die Kurve der Rampe mit einem Bleistift und einem Seil. Sägen Sie dann entlang der Kurve aus.
  2. Schneiden Sie mehrere kleinere Holzplatten (100 x 10 x 5 cm) zu, um die Querstreben der Rampe zu bilden. Diese sollen die Seitenwände miteinander verbinden und stabilisieren. Bohren Sie Löcher in die Enden der Querstreben und schrauben Sie sie an die Seitenwände fest.
  3. Legen Sie eine dünne Sperrholzplatte (400 x 150 x 0,6 cm) über die Querstreben und schrauben Sie sie an den Seitenwänden fest. Dies ist die Grundlage für die Fahroberfläche der Rampe.
  4. Legen Sie eine weitere Sperrholzplatte (400 x 150 x 0,9 cm) über die erste und schrauben Sie sie ebenfalls fest. Dies ist die eigentliche Fahroberfläche der Rampe.
  5. Schleifen Sie alle Kanten und Ecken der Rampe glatt, um Splitter zu vermeiden.
  6. Befestigen Sie eine Metallkante an der Oberkante der Rampe mit Schrauben oder Nägeln. Dies soll verhindern, dass das Holz abnutzt oder bricht.

Ihre Mini Ramp ist nun fertig! Sie können sie nach Belieben bemalen oder dekorieren.

Welche Vor und Nachtteile hat eine Skateboard Rampe?

Eine Skateboard Rampe hat sowohl Vor- als auch Nachteile, die je nach Ihrem Können, dem Platz und dem Budget durchaus variieren können.

Vorteile:

  • Eine Skateboard Rampe stellt einen neuen Schwierigkeitsgrad für Skater dar.
  • Sie haben Sie immer bei sich und müssen nicht zu einer öffentlichen Rampe fahren, um dort Ihre Tricks auszuführen.
  • Kleinere Rampen sind leicht zu transportieren und leicht zu demontieren.
  • Größere Rampen liefern einen guten Schwung und sind gut für schwierigere Stunts geeignet.
  • Rampen ermöglichen verschiedene Tricks, die ohne den nötigen Schwung der Rampe nicht möglich wären.
  • Sie können umgehend losskaten, wenn Ihnen danach ist.
  • Es ist kein Eintritt fällig.

Nachteile:

  • Die Rampe braucht viel Platz bei Ihnen zu Hause.
  • Sie kann durchaus teuer sein, wenn Sie sie kaufen müssen oder selbst bauen wollen.
  • Eine Rampe kann gefährlich sein, wenn sie nicht stabil oder sicher ist.

Welche ist die beste Skateboard Rampe?

Es gibt viele verschiedene Skateboard Rampen auf dem Markt, die je nach Größe, Form und Material variieren. Laut unserer Recherche zu Skateboard Rampen und deren Bewertungen, sind einige der besten Marken: Graw Jump RampsHudoraSport-ThiemeBlackriver RampsRampworx und Ten-Eighty.

Welche Vorteile hat ein Skatepark?

Ein Skatepark ist eine speziell für Skateboarder eingerichtete Fläche, auf der sich Hindernisse wie Kanten, Geländer und Rampen befinden. Ein Skatepark hat einige Vorteile, die wir nachfolgend erklären:

  • Bietet eine sichere und kontrollierte Umgebung zum Skaten, ohne den Verkehr oder andere Fußgänger zu stören.
  • Fördert die soziale Interaktion und den Austausch zwischen Skatern unterschiedlicher Altersgruppen und Fähigkeiten.
  • Ermöglicht die Entwicklung von kreativen und technischen Fähigkeiten beim Skaten, indem er verschiedene Herausforderungen und Möglichkeiten bietet.
  • Er macht Spaß und ist eine gute Quelle für Bewegung, Stressabbau und Selbstvertrauen.

Welche Sicherheitskriterien sind wichtig?

Skateboard Rampen benötigen einige Sicherheitskriterien, um das Risiko von Unfällen und Verletzungen zu minimieren. Einige davon sind:

  • Die Rampe sollte stabil und fest sein und nicht wackeln oder verrutschen.
  • Sie sollte aus wetterfestem Material bestehen oder vor schlechtem Wetter geschützt werden.
  • Eine glatte Oberfläche haben, ohne Splitter oder Nägel.
  • An einem geeigneten Ort aufgestellt werden, wo es genug Platz und keine Hindernisse gibt.
  • Der Größe und dem Können des Skaters entsprechen.
  • Der Skater sollte immer eine Schutzausrüstung tragen, wie Helm, Knieschoner und Handschuhe.

Was sollte eine Skateboard Rampe kosten?

Der Preis einer Skateboard Rampe hängt von der Größe, dem Material, dem Design und dem Hersteller ab. Laut unserer Recherche gibt es sehr günstige Skateboard Rampen schon für 13,99 Euro und sehr teure Skateboard Rampen kosten 199,00 Euro. Im Durchschnitt muss man 72,35 Euro für eine Skateboard Rampe bezahlen. Einige bekannte Hersteller von Skateboard Rampen sind zum Beispiel Graw Jump Ramps, Hudora, Sport-Thieme und Blackriver Ramps. 

Wo Kann man die beste kaufen?

Die beste Skateboard Rampe zu kaufen hängt von Ihren persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen ab. Es gibt viele verschiedene Arten von Rampen, wie zum Beispiel Kicker, Quarterpipes, Halfpipes oder Minirampen. Es gibt auch viele verschiedene Hersteller und Anbieter. Schnell und günstig können Sie eine bei z.B. Amazon bestellen.

Eignet sich eine Skateboard Rampe als Geschenk?

Eine Skateboard Rampe kann ein tolles Geschenk für jemanden sein, der gerne Skateboard fährt oder es lernen möchte. Eine Rampe bietet viele Möglichkeiten, um Tricks zu üben und Spaß zu haben. Allerdings sollten Sie vorher einige Dinge beachten, wie zum Beispiel die Größe und das Gewicht der Rampe, den Platz und die Sicherheit des Beschenkten und das Budget für das Geschenk. Außerdem sollten Sie sich vergewissern, dass der Beschenkte eine Rampe haben möchte und nicht etwas anderes.

Startrampen

Die meisten Empfehlungen auf unserer Bestellerliste sind Launch Ramps, die auch als Wedge Ramps, Kickers oder Banks bezeichnet werden. Sie sind die einfachste Art von Hindernissen. In der Regel haben Kickers ein leichtes Gefälle, das gerade genug Antrieb für moderate Flips bieten wird. Sie eignen sich auch hervorragend zum Erlernen elementarer Tricks, da sie flacher und weniger einschüchternd sind. Mehr Kickers können zu einer Box Jump zusammengesetzt werden. Ein Box-Jump besteht aus 2 Abschussrampen auf gegenüberliegenden Seiten, die durch eine flache Ebene verbunden sind.

Andere beliebte Rampentypen sind Vert Ramps oder Wave Ramps. Wellenrampen haben ihren Namen natürlich von ihren ansteigenden und abfallenden Wellen. Diese helfen Skatern, die Geschwindigkeitskontrolle auf ihrem Skatboard zu erlernen. Sie sind auch sehr gut für Tricks mit dem Skatboard geeignet, die eine Rotation erfordern. Vert Ramps haben, wie der Name schon sagt, eine steile vertikale Neigung. Sie sehen ähnlich aus wie Quarterpipes, haben aber einen vertikal verlängerten oberen Teil.

Diese vertikale Verlängerung sorgt dafür, dass die Skater beim Start die Schwelle der Rampe nicht überschreiten und in dem ursprünglichen Winkel landen, aus dem sie gestartet sind. Für Anfänger, die von zu Hause aus üben müssen, bevor sie fortgeschrittene Moves ausprobieren, sind Launch Ramps jedoch bei weitem die bestere Option. Sobald Sie die Fertigkeiten auf Ihrem Keil gemeistert haben, können Sie zu schwierigeren Optionen wie Wellen- und Vert-Rampen übergehen.

Pipes, Pyramiden & Rails

Neben den grundlegenden Rampen gibt es eine ganze Reihe von fortgeschritteneren Skate-Obstacles, mit denen man üben kann. Die bei Skatern sehr beliebtesten sind Pyramiden, Half Pipes, Quarter Pipes und Spines. Das tolle an diesen Hindernissen ist, dass fast alle aus einem Stück hergestellt werden können. So wie Sie z. B. 2 Abschussrampen zu einem Sprungkasten zusammensetzen können, können Sie 2 Quarterpipes zu Spines und Halfpipes zusammensetzen.

Quarterpipes spiegeln 1/4 eines Kreises wieder und ihr speziell gebogenes Design ermöglicht es den Fahrern, nach dem Absprung mehr Luft zu schnappen. Sie bieten einen guten Platz für kontrollierte Lufttricks und schnelle Grinds, da sie nicht so steil sind.

Eine Halfpipe besteht einfach aus 2 Quarterpipes, die zu einer U-Form zusammengesetzt werden. Wenn sich der Skater zwischen den 2 Quarterpipes bewegt, kann er Schwung aufbauen und Tricks auf jeder Rampenseite ausführen. Spines sind 2 Quarterpipes, die Rücken an Rücken angeordnet sind. Da beide gegenüberliegenden Seiten einer Spine abfallen, können Skater mitten in der Luft zwischen ihnen wechseln, ohne an Schwung zu verlieren. Pyramiden werden auch als Double Box Jumps bezeichnet, da sie mit 4 statt 2 Kickern aufgebaut sind.

Gewichtskapazität

Die Gewichtskapazität ist sehr wichtig bei der Auswahl. Bei der Auswahl einer neuen Skate-Rampe sollte sowohl das Gewicht des Benutzers und das des Geräts, mit dem man fährt, berücksichtigt werden. Skateboards können bis zu 5 kg wiegen, also stellen Sie unbedingt sicher, dass Sie dieses Gewicht mit berücksichtigen. Viele einfache Rampen sind nur für Kinder oder Jugendliche ausgelegt.

Fragen zur Skateboard Skater Rampe

Frage: Woraus sind die Rampen hergestellt?

Antwort: Skateboard Skater Rampen werden aus einer Reihe von Materialien hergestellt, aber in der Regel ist es eine Mischung aus Kunststoff, Sperrholz und Gummi.

Frage: Wie kann man eine Skateboard Rampe wetterfest machen?

Antwort: Sie können sie auf verschiedene Arten wetterfest machen. Manche Leute decken sie einfach mit einer Plane ab, wenn sie nicht gebraucht wird.

Eine andere Möglichkeit ist sie zu streichen mit einem Polyurethan-Epoxid, das die Rampe vor Wasser und Schnee schützt. Alles, was Sie benötigen, ist die Farbe, eine Farbrolle und schon können Sie loslegen!

Frage: Wie viel kostet es, eine Skateboard Rampe zu bauen (DIY)?

Antwort: Der Selbstbau einer Skate Rampe kann zwischen 100€ und 400€ kosten, abhängig von der Qualität der verwendeten Baumaterialien.

Einige Websites bieten Pläne für Rampen an, die die benötigten unterschiedlichen Materialien auflisten.

Frage: Welches ist die beste Oberfläche für Skater Rampen?

Antwort: Es gibt nicht die eine beste Oberfläche zum Skaten! Stellen Sie nur sicher, dass der Untergrund glatt ist, aber genug Traktion für einen festen Halt der Räder bietet.

Frage: Welcher ist der größte Skatepark in Deutschland?

Antwort: Der Skatepark Eller in Düsseldorf ist derzeit Deutschlands größter Skatepark mit 3800 Quadratmetern Fläche. Er wurde im Jahr 2018 eröffnet und bietet viele Elemente wie Rails, Curbs und Pools. Andere behaupten jedoch, dass der Skatepark Coburg Deutschlands größter Skatepark ist und bald wieder eröffnet wird. Leider gibt es keine Angaben zur Größe oder zum Angebot des Skateparks Coburg.

Unser Fazit

Jetzt wissen Sie, wie Sie eine gute Skateboard Skater Rampe auswählen und dann sicher sein können die richtige zu verschenken. Vielen Dank fürs Lesen und viel Spaß beim Fahren!

Schauen Sie sich auch unsere besten Unvergesslichen Geschenke zum 18. für Mädchen, Garten Kindertrampoline, 20. Geburtstags Geschenke und Pro Kendama an.

Letzte Aktualisierung am 13.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API