SEO TIPPS

Wie Sie mit diesen 6 Tipps mehr Traffic und Leads generieren

Sie möchten einen SEO Beitrag schreiben, der sowohl Ihre Leser als auch die Suchmaschinen überzeugt? Dann sind Sie hier richtig. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie ein passendes Keyword finden, die Suchintention analysieren, ein erfolgreiches Format und inhaltliche Blickwinkel wählen, eine datengestützte Gliederung erstellen und einen flüssigen, verständlichen und informativen Text schreiben. Außerdem lernen Sie, wie Sie Longtail Keywords einbeziehen, die Ihnen helfen, mehr qualifizierte Besucher und potenzielle Kunden zu gewinnen. Lesen Sie weiter und entdecken Sie die 6 Tipps für einen erfolgreichen SEO Beitrag.

SEO TIPPS
SEO TIPPS

1. So finden Sie das richtige Keyword

Jeder SEO Beitrag, den Sie schreiben, sollte für ein Hauptkeyword optimiert sein. Das ist das Wort oder die Wortgruppe, die Ihre Zielgruppe bei Google eingibt, um nach Ihrem Thema zu suchen. Um ein geeignetes Keyword zu finden, können Sie verschiedene Tools verwenden, wie zum Beispiel den Google Keyword Planner oder Ahrefs. Diese Tools zeigen Ihnen, wie oft ein Keyword gesucht wird, wie hoch die Konkurrenz dafür ist und welche verwandten Keywords es gibt.

Wählen Sie ein Keyword, das zu Ihrem Thema passt, eine hohe Nachfrage hat und eine geringe bis mittlere Konkurrenz aufweist. Achten Sie auch darauf, dass das Keyword nicht zu allgemein oder zu spezifisch ist. Zum Beispiel wäre “SEO” ein zu allgemeines Keyword, das viele verschiedene Aspekte abdeckt und eine hohe Konkurrenz hat. “SEO Beitrag schreiben Tipps” wäre ein besseres Keyword, das eine konkrete Suchintention widerspiegelt und eine geringere Konkurrenz hat.

Verwenden Sie Ihr Hauptkeyword in Ihrer Überschrift, Ihrer Meta-Beschreibung, Ihrer URL und mehrmals im Text. Achten Sie aber darauf, dass Sie das Keyword nicht zu oft wiederholen oder unnatürlich einfügen. Das könnte von Google als Keyword-Stuffing angesehen werden und Ihrem Ranking schaden. Eine gute Faustregel ist, dass Ihr Keyword etwa 1-2% Ihres Textes ausmachen sollte.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Keywords für SEO verstehen, finden & anwenden. Unsere einfache Erfolgsmethode

2. Überprüfen Sie die Suchintention

Bei Google hoch zu ranken ist das Geheimnis, um beständigen Suchtraffic für Ihre SEO Beiträge zu erhalten. Aber wie schaffen Sie es, dass Google Ihren Beitrag als relevant und nützlich für Ihre Zielgruppe erkennt? Indem Sie die Suchintention verstehen und erfüllen.

Die Suchintention ist das Ziel oder der Zweck, den ein Nutzer hat, wenn er nach einem bestimmten Keyword sucht. Es gibt vier grundlegende Arten von Suchintentionen:

  • Informative: Der Nutzer möchte etwas lernen oder wissen (z.B. “Wie schreibt man einen SEO Beitrag?”).
  • Navigierende: Er möchte eine bestimmte Webseite oder Marke besuchen (z.B. “Ahrefs Blog”).
  • Transaktionale: Hier möchte der Nutzer etwas kaufen oder eine Aktion ausführen (z.B. “SEO Tool kaufen”).
  • Investigative: Hierbei möchte der Suchende verschiedene Optionen vergleichen oder sich inspirieren lassen (z.B. “Beste SEO Tools 2023”).

Um die Suchintention für Ihr Keyword zu überprüfen, schauen Sie sich die Top-Ergebnisse bei Google an und analysieren Sie, welche Art von Inhalt sie bieten. Versuchen Sie, einen ähnlichen oder besseren Inhalt zu erstellen, der die Fragen und Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe beantwortet.

Zum Beispiel, wenn Sie nach “SEO Beitrag schreiben Tipps” suchen, sehen Sie, dass die meisten Ergebnisse informative Ratgeber sind, die Schritt-für-Schritt-Anleitungen bieten. Das bedeutet, dass die Nutzer nach praktischen Tipps suchen, wie sie einen SEO Beitrag schreiben können. Um die Suchintention zu erfüllen, sollten Sie also auch einen informativen Ratgeber schreiben, der Schritt-für-Schritt-Anleitungen bietet.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
In 2 Minuten die Suchintention verstehen (Google & SEO)

3. Wählen Sie ein erfolgreiches Format

Sie wollen einen SEO Beitrag schreiben, der Ihre Leser und die Suchmaschinen überzeugt, dann müssen Sie nicht nur die richtigen Informationen liefern, sondern auch das richtige Format und den richtigen inhaltlichen Blickwinkel wählen.

Das Format ist die Struktur und das Layout Ihres Beitrags. Es hilft Ihnen, Ihren Text übersichtlich und attraktiv zu gestalten. Ein gutes Format besteht aus folgenden Elementen:

  • Eine ansprechende Überschrift, die Ihr Hauptkeyword enthält und neugierig macht.
  • Eine kurze Einführung, die Ihr Thema vorstellt und einen Überblick über Ihren Beitrag gibt.
  • Eine klare Gliederung mit Zwischenüberschriften, die Ihre Hauptpunkte strukturieren.
  • Ein ausführlicher Hauptteil mit Absätzen, Listen, Bildern und anderen Elementen, die Ihren Text lebendig machen.
  • Ein abschließender Schlussteil, der Ihre wichtigsten Erkenntnisse zusammenfasst und einen Call-to-Action enthält.

Der inhaltliche Blickwinkel ist die Perspektive und der Ton, den Sie in Ihrem Beitrag verwenden. Er hilft Ihnen, sich von der Konkurrenz abzuheben und Ihre Zielgruppe anzusprechen. Ein guter inhaltlicher Blickwinkel besteht aus folgenden Elementen:

  • Eine klare Zielgruppe, die Sie definieren und verstehen.
  • Eine einzigartige Stimme, die Ihre Persönlichkeit und Ihre Werte widerspiegelt.
  • Ein passender Ton, der zu Ihrem Thema und Ihrer Zielgruppe passt (z.B. formal, informell, humorvoll, ernst etc.).
  • Ein Mehrwert, den Sie Ihren Lesern bieten (z.B. Tipps, Lösungen, Inspiration etc.).

TIPP: Wichtig ist, dass Sie Ihren Beitrag an Ihre Zielgruppe anpassen und deren Interesse wecken.

4. Erstellen Sie eine datengestützte Gliederung

Bevor Sie Ihren SEO Beitrag schreiben, sollten Sie eine datengestützte Gliederung erstellen, die die wichtigsten Punkte Ihres Themas abdeckt und die Fragen Ihrer Leser beantwortet. Diese Gliederung basiert auf Daten aus verschiedenen Quellen, wie zum Beispiel:

  • Die häufigsten Suchanfragen zu Ihrem Keyword, die Sie bei Google oder in Tools wie Sistrix oder Ahrefs finden können.
  • Die beliebtesten Inhalte zu Ihrem Thema, die Sie bei Google oder in Tools wie Semrush oder Ahrefs finden können.
  • Die relevantesten Keywords zu Ihrem Thema, die Sie bei Google oder in Tools wie Google Keyword Planner oder Ahrefs finden können.

Mit diesen Daten können Sie eine Gliederung erstellen, die die Suchintention erfüllt, die Nutzererfahrung verbessert und das Ranking erhöht. Eine gute Gliederung besteht aus folgenden Elementen:

  • Eine Hauptüberschrift mit Ihrem Hauptkeyword.
  • Eine Meta-Beschreibung mit Ihrem Hauptkeyword und einem Teaser.
  • Eine URL mit Ihrem Hauptkeyword.
  • Mehrere Zwischenüberschriften mit Ihren wichtigsten Unterthemen und verwandten Keywords.
  • Mehrere Absätze mit Ihren wichtigsten Informationen und Fakten.
  • Bilder mit Ihren wichtigsten Visualisierungen und Alt-Texten.

TIPP: Benutzen Sie eine Gliederung die logisch und zusammenhängend gestaltet ist.

5. Schreiben Sie den Beitrag

Nachdem Sie eine datengestützte Gliederung erstellt haben, können Sie Ihren SEO Beitrag schreiben, indem Sie Ihre Gliederung ausfüllen und Ihren Text flüssig, verständlich und informativ gestalten. Ein guter Text besteht aus folgenden Elementen:

  • Ein spannender Einstieg, der Ihr Thema vorstellt und einen Überblick über Ihren Beitrag gibt.
  • Ein informativer Hauptteil, der Ihre Hauptpunkte erklärt und mit Beispielen, Zitaten oder Statistiken belegt.
  • Ein abschließender Schlussteil, der Ihre wichtigsten Erkenntnisse zusammenfasst und einen Call-to-Action enthält.

Um einen guten Text zu schreiben, sollten Sie folgende Tipps beachten:

  • Vermeiden Sie Füllwörter, Wiederholungen und Grammatikfehler.
  • Verwenden Sie kurze Sätze und Absätze.
  • Benutzen Sie aktive statt passive Formulierungen.
  • Verwenden Sie Übergangswörter und -phrasen.
  • Geben Sie Quellen an, wenn Sie Fakten oder Zahlen verwenden.
  • Achten Sie darauf Synonyme oder Variationen für Ihr Keyword zu verwenden.
  • Benutzen Sie einen freundlichen und persönlichen Ton.

TIPP: Achten Sie darauf, das Sie den Text an Ihre Zielgruppe anpassen und deren Bedürfnisse erfüllen.

6. Unbedingt Longtail Keywords einbeziehen

Longtail Keywords sind Keywords, die aus mehreren Wörtern bestehen und eine spezifische Suchanfrage beschreiben (z.B. „SEO Beitrag schreiben Tipps“ statt “SEO”). Diese Keywords haben oft weniger Konkurrenz und eine höhere Conversion-Rate als Shorttail Keywords. Das bedeutet, dass Sie mit Longtail Keywords mehr qualifizierte Besucher und potenzielle Kunden gewinnen können.

Um Longtail Keywords einzubeziehen, sollten Sie folgende Schritte befolgen:

  • Finden Sie die richtigen Longtail Keywords, die zu Ihrem Thema und Ihrer Zielgruppe passen. Sie können dafür Tools wie Google Keyword Planner oder Ahrefs verwenden. Achten Sie darauf, dass die Longtail Keywords ein ausreichendes Suchvolumen und eine geringe bis mittlere Schwierigkeit haben.
  • Verwenden Sie diese Keywords in Ihren Zwischenüberschriften, Absätzen und Bildern. Was Sie unbedingt beachten sollten, dass Sie die Longtail Keywords nicht zu oft wiederholen oder unnatürlich einfügen. Das könnte von Google als Keyword-Stuffing angesehen werden und Ihrem Ranking schaden.
  • Verlinken Sie Longtail Keywords zu relevanten Seiten auf Ihrer Webseite oder zu externen Quellen. Das hilft Ihnen, Ihre Autorität zu erhöhen, Ihre Nutzererfahrung zu verbessern und Ihre Absprungrate zu senken.

TIPP: Wichtig ist, dass Sie Ihre Longtail Keywords sinnvoll und strategisch verwenden.

Fazit

Sie haben es geschafft! Sie haben einen SEO Beitrag geschrieben, der sowohl Ihre Leser als auch die Suchmaschinen überzeugt. Mit diesen 6 Tipps können Sie mehr Traffic und Leads für Ihre Webseite generieren:

  • Finden Sie ein Keyword, das zu Ihrem Thema passt und für das es eine hohe Nachfrage gibt.
  • Überprüfen Sie die Suchintention, also was die Nutzer erwarten, wenn sie nach Ihrem Keyword suchen.
  • Wählen Sie ein erfolgreiches Format und einen inhaltlichen Blickwinkel, der Ihre Zielgruppe anspricht und sich von der Konkurrenz abhebt.
  • Erstellen Sie eine datengestützte Gliederung, die die wichtigsten Punkte Ihres Themas abdeckt und die Fragen Ihrer Leser beantwortet.
  • Schreiben Sie den Text flüssig, verständlich und informativ, der Ihre Hauptpunkte gut erklärt und mit Beispielen, Zitaten oder Statistiken belegt.
  • Unbedingt Longtail Keywords einbeziehen, die Ihnen helfen, mehr qualifizierte Besucher und potenzielle Kunden zu gewinnen.