Daunenweste

Die 3 besten Daunenwesten für Damen und Herren

Eine Weste mit Daunen ist sehr praktisch, kuschelig und warm, also wer hätte nicht gerne eine? Es gibt nichts wärmeres als Daunen, wenn es darum geht den Körper schön warm zu halten. Daunen sind sehr bequem und leicht zu tragen und perfekt dafür geeignet die Wärme, die der Körper erzeugt, in sich zu behalten und einen auf lange Zeit warmzuhalten. Sie können Daunenwesten entweder allein oder auch unter einer anderen Jacke tragen, falls es mal richtig kalt wird. Dadurch sind diese Jacken auf diese 2 Arten einsetzbar, aber auch auf andere Weisen.

Auf welche Eigenschaften Sie achten sollen, werden Sie in diesem Leitfaden herausfinden durch die Tipps für die perfekte Damen und Herren Daunenweste. Es gibt nämlich Westen für verschiedene Aktivitäten und Anlässe.

Daunenwesten 2022

Schauen Sie sich unsere weiteren Top Ratgeber an:

Zu den Top 10 Bestseller Daunenwesten

Calvin Klein Herren ESS Down Vest

Herren Daunenweste
* Herren Daunenweste

Diese wunderschöne Weste ist mit 5 Sternen bewertet und ein originales Calvin Klein Produkt. Die Herren Weste ist ärmellos, hat einen Pull-on Verschluss und besteht aus 100% Polyester.

* Weitere Infos (Preis & Verfügbarkeit)

Daunenmantel für Damen

Damen Daunenweste
* Damen Daunenweste

Das Design dieser Damen Daunenweste ist hochwertig, wodurch Sie sich sehr warm und wohl fühlen werden. Es ist ein praktisches Geschenk zu Weihnachten für Frauen. Auf jeder Seite der Weste befindet sich eine Tasche, in der Sie kleine Sachen aufbewahren können.

* Weitere Infos (Preis & Verfügbarkeit)

Frauen Daunenweste Ärmellose

Daunenweste für Frauen
* Daunenweste für Frauen

Die Damen Daunenweste ist sehr gut geeignet für Outdoor-Aktivitäten oder als Freizeitkleidung. Der Stoff ist strapazierfähig, sehr weich, hautfreundlich und langlebig.

* Weitere Infos (Preis & Verfügbarkeit)

Wie Sie die beste Daunenweste auswählen – Der Kaufberater

Wenn Sie eine Jacke benötigen, die Ihnen vor allem Wärme und Komfort liefert, dann ist die Daunenweste die beste Entscheidung. Der größte Vorteil dieser Jacken ist, dass man diese vielseitig verwenden kann. Bei Wanderungen oder Skifahrten an kälteren Tagen, können Sie die Daunenweste als extra Jacke anziehen, um Ihren Körper vor Kälte oder im schlimmsten Fall vor einer Erkältung zu schützen. Durch diesen Leitfaden erfahren Sie mehr über die verwendeten Materialien, die Funktionen, das Füllgewicht und die Füllmenge.

Die Daunen-Füllmenge

Die Füllmenge gibt die Qualität der Westen an, der Begriff wird immer wieder auftauchen, wenn es um den Kauf einer Daunenweste geht. Daunen sind eigentlich das Unterfell der Vögel. Dieses Unterfell schützt normalerweise die Vögel vor der Kälte. Die besten Daunen sind die von Enten oder Gänsen, da diese Ihren Körper noch wärmer halten können als die Daunen der anderen Vögel.

Die Daunen speichern und schließen die Luft in sogenannten Lufttaschen zwischen der Weste und Ihnen ein, diese Lufttaschen dienen dafür, die Wärme zurückzuhalten und zu isolieren. Es wurde ein Füllkraftwert ermittelt, um Ihnen zu zeigen welche Daunen effizient sind und welche eher weniger.

Die Art der Daunen

Von jedem Hersteller können unterschiedliche Arten von Daunen verwendet werden. Manche benutzen Daunen von Gänsen, manche die von Enten oder Vögeln. Die Daunen mit der besten Qualität und der höchsten Füllkraft sind die Gänsedaunen. Diese sind meist größere Büschel und dadurch wird die Luft besser eingeschlossen.

Oftmals sind Gänsedaunen aber zu teuer, weshalb die meisten Händler sich für die Entendaunen entscheiden. Diese sind zwar nicht so gut wie die Gänsedaunen, jedoch erfüllen sie trotzdem ihre Aufgabe perfekt.

Welcher Punkt für viele jedoch ausschlaggebend ist, ist die Art und Weise, wie die Art der Daunen hergestellt wurde. Also ob Westen mit einem RDS-Etikett versehen sind. RDS bedeutet Responsible Down Standard und heißt so viel wie, dass kein Tier misshandelt wurde und bei lebendigem Leib gerupft worden ist.

Um die Eigenschaft der Daunen zu verbessern, behandeln einige Hersteller Ihre Daunen nach dem Reinigungsprozess, den jeder durchführt vor der Einfüllung der Daunen noch extra. Behandelte Daunen haben z.B. die Eigenschaft Wasser abzuweisen und schneller zu trocknen. Normale Daunen haben diese Eigenschaft nicht und verlieren somit auch alle anderen Eigenschaften, die sie eigentlich haben, sobald es regnet. Behandelte Daunen können außerdem auch Allergien verringern.

Sehr oft werden in Daunenwesten Federn mit untergemischt, dies liegt daran, dass Westen aus reinen Daunen zu teuer wären. Die Qualität verringert sich dadurch natürlich, da die Wärme von Federn nicht halb so gut gespeichert wird, wie von den Daunen an sich. Hierauf sollten Sie achten, aber bedenken Sie, dass Sie für eine Daunenweste mit einem höheren Anteil an Daunen mehr Geld zahlen werden als für eine nicht so gute Daunenweste mit einem hohen Anteil an Federn.

Das Außenmaterial

Manche Westen können leicht reißen, da viele Hersteller ein dünneres und leichteres Material für das Außenmaterial einer Daunenweste verwenden um die Westen so leicht wie möglich zu machen. Dies ist meistens nicht so gut und deshalb müssen Sie nicht nur auf die Daunenfüllung achten, sondern auch darauf, aus welchem Material das Außenmaterial besteht.

Wählen Sie also am besten eine Daunenweste mit einer höheren Denier-Zahl, wenn Sie Ihre Weste unter einer anderen Jacke tragen wollen und nicht sehr gewichtsbewusst sind. Am häufigsten werden Materialien wie Nylon oder Polyester verwendet, denn diese geben die nötige Stärke für Ihre Aktivitäten.

Mit einer DWR-Beschichtung sind die meisten der besten Daunenwesten versehen. DWR bedeutet Durable Water Repellent und heißt, dass diese Weste wasserabweisend ist. Die Wassertropfen werden dadurch sofort abperlen und somit keine Chance haben, in den Stoff einzudringen. Manche Modelle haben noch eine extra Verstärkung am Schulterbereich.

Viele vergessen hierbei aber, dass es einen gewaltigen Unterschied zwischen wasserdicht und wasserabweisend gibt. Wasserdicht ist höchstwahrscheinlich keine einzige Daunenweste, also wenn Sie in einen wirklich starken Regen geraten mit diesen Westen, müssen Sie jederzeit im Kopf behalten, dass diese irgendwann durchnässen wird und an Isolierung verliert, weil Daunenwesten eben nur wasserabweisend sind.

Die Passform und die Größe

Eine Passform bei Damen Daunenwesten zu finden, sollte für Sie ein Kinderspiel sein, schließlich haben diese keine Ärmel und man muss somit auf keine Ärmellänge achten. Das Einzige, was Sie tun müssen, ist, auf die Größe Ihres Oberkörpers zu achten und schon haben Sie die perfekt sitzende Daunenweste.

Worauf Sie dennoch stets achten müssen, ist, wie die Verwendung Ihrer Daunenweste sein wird. Also ob Sie diese zum Campen oder Wandern verwenden, damit Sie unten drunter andere Klamotten tragen können oder ob Ihre Daunenweste nur ein Midlayer sein wird, welche natürlich schmaler sein muss, dass sie gut unter Ihre andere Jacke passen wird.

Alle Westen fallen von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich groß aus, manche kleiner, manche größer. Achten Sie deshalb darauf, nicht direkt die Größe zu kaufen, die Sie normalerweise tragen würden, sonst wundern Sie sich am Ende, warum Ihnen die Weste plötzlich zu groß oder zu klein ist.

Orientieren Sie sich am besten an der vorgegeben Größentabelle des Herstellers, falls eine vorhanden sein sollte oder lesen Sie die Kundenbewertungen von anderen Leuten, die Ihre gewünschte Jacke schon einmal gekauft und getestet haben. Denn am besten funktioniert die Auswahl meistens, wenn man sich Anmerkungen und Tipps von seinen Mitmenschen holen kann.

Die Wärme der Daunenweste

Die Wärme der Daunenweste für Damen hängt von dem Daunengewicht, der Füllkraft und den anderen Faktoren ab, über die Sie in diesem Artikel schon gelesen haben. Mehr Füllkraft bedeutet, wie Sie mittlerweile wahrscheinlich schon wissen, mehr Wärme, jedoch aber auch mehr Gewicht und Volumen.

Der Anteil der Federn, die Art der Daunen also Entendaunen, Gänsedaunen, entscheiden darüber, wie warm Ihre Herren Daunenweste sein wird. Vergessen Sie bitte nicht, dass manche Daunen bei bestimmten Temperaturen zu warm sein können, beispielsweise ist die 800 Füllmenge zu warm, wenn Sie ein wärmeres Klima haben. Sie würden hierfür zu viel Geld ausgeben, wenn Sie wissen, dass Sie sowieso nicht wandern, gehen werden, wenn es zu kalt ist und sich außerdem unwohl fühlen, diese zu tragen.

Die Haltbarkeit

Seien Sie vorsichtig beim Kauf von Daunenwesten, denn die Haltbarkeit ist ein sehr wichtiger Faktor. Damit die Daunenwesten nicht zu schwer sind, benutzen die meisten Hersteller ein sehr leichtes Material für die Außenhülle, dass erspart beim Packen zwar Platz und vereinfacht es, aber diese Daunenwesten werden viel Beanspruchung nicht standhalten können.

Schrecken Sie nicht davor zurück eine Westen zu Kaufen, die etwas schwerer ist, wenn Ihnen das Gewicht egal sein kann und Sie vor allem nicht auf das Gewicht Ihrer Ausrüstung achten. Auf die Langlebigkeit wirkt sich das nämlich sehr positiv aus. Daunenwesten mit einer höheren Denier-Zahl machen, wie Sie wissen das Material stärker und sorgen dafür, dass dieses nicht so leicht reißen kann. Falls aber selbst diese Damen Daunenwesten ausversehen reißen sollten, was natürlich passieren kann, dann können Sie diese reparieren lassen. Die Reparatur einer Daunenweste ist oft sehr viel billiger als die Anschaffung einer Neuen.

Die 3 Bestseller Daunenwesten
Die 3 Bestseller Daunenwesten