Surfbrett für Anfänger

Die 3 besten Surfbretter für Anfänger 2022 inkl. Leitfaden

Surfen ist eine fantastische Art, seinen Tag mit Freunden und der Familie am Wasser zu verbringen. Es kann sehr aufregend sein und es ist eine großartige Möglichkeit, sich mit dieser Wassersportart fit zu halten. Das einzige Problem hierbei ist, dass es entmutigend sein kann, dies das erste Mal zu versuchen. Das bedeutet, dass Sie als erstes wissen müssen, wie Sie das beste Surfbrett auswählen, um dann auf dem Wasser loslegen zu können. Wir haben deshalb für Sie recherchiert und die 3 besten Surfbretter für Anfänger für Sie bereitgestellt.

Schauen Sie sich unsere weiteren beliebten Ratgeber an:

Die 3 bester Surfbretter für Anfänger 2022
Zu den Top 10 Bestseller Surfbrettern

Bluefin Cruise SUP aufblasbares Stand Up Board Surfbrett

Stand Up Board Surfbrett
* Stand Up Board Surfbrett

Bei Bluefin werden seit vielen Jahren SUP-Boards anderer Hersteller erforscht und getestet, um das ultimative SUP-Komplettpaket für Sie zu entwickeln, welche mit anderen Unternehmen nicht konkurrieren werden. Eine sehr hohe Liebe zum Detail, ein großartiges Preis-/Leistungsverhältnis und der hervorragende Kundenservice machen Bluefin zur Nummer eins. Wenn Sie ein Stand Up Board Surfbrett von Bluefin kaufen, erhalten Sie mehr als nur ein Paddle-Board.

* Weitere Infos (Preis & Verfügbarkeit)

DAUERHAFT Nahtschichtstruktur Anfänger Surfbrett

Surfbrett für Anfänger
* Surfbrett für Anfänger

Dieses Surfbrett hat ein großes Gleitpad mit Sicherheitsgriffen und einem rautenförmigen rutschfestem Pad, damit Sie sicher auf dem Wasser unterwegs sind. Es kann zum Surfen, Angeln und anderen interessanten Wasseraktivitäten genutzt werden.

* Weitere Infos (Preis & Verfügbarkeit)

COSTWAY Stand Up Paddling Board

Surfboard
* Surfboard

Die 3 Finnen an der Unterseite des Surfbretts können die Geschwindigkeit und das Steuern effektiv erhöhen, wodurch es einfacher zu kontrollieren ist. Es ist mit einem Bungee-Seil auf dem Vorderdeck ausgestattet, damit Sie Ihren wasserdichten Rucksack und andere Gegenstände sicher verstauen können. Die rutschfeste weiche Oberfläche kann Unfälle effektiv verhindern und die Sicherheit wir für Sie erheblich erhöhen. Das PVC-Material ermöglicht es dem Stand Up Board, hohem Druck standzuhalten.

* Weitere Infos (Preis & Verfügbarkeit)

Wie man das beste Surfbrett auswählt – Der Kaufberater

Wenn Sie ein Surf Anfänger sind, sollten Sie erstmal recherchieren und möglichst viel über das Thema surfen herausfinden. Man möchte natürlich erstmal ein wenig darüber wissen, worauf man sich einlässt. Wichtiger ist aber, dass man in der Lage ist, ein gutes Brett zu kaufen.

Der Unterschied zwischen einem Surfbrett für Profis und einem Surfbrett für Anfänger ist enorm. Einsteiger Surfbretter sind meist aus Schaumstoff und Sie haben damit ein geringeres Verletzungsrisiko. Außerdem sind diese viel billiger, so dass der Einstieg in die Welt des Surfens weniger kostspielig ist. Somit können Sie erstmal üben und schauen, ob es Ihnen auch Spaß macht, bevor Sie sich wirklich darauf festlegen.

Die Arten von Surfbrettern

Ein professionelles Brett ist definitiv eine gute Wahl aber bestimmt nicht das, was Sie als Anfänger wählen sollten. Diese Surfbretter sind hart, auf Geschwindigkeit und Manövrierfähigkeit in den Wellen ausgelegt. Sie können aber für Anfänger eine Gefahr darstellen, da sie häufig vom Brett fallen. Schaumstoff-Surfbretter sind die beste Wahl für den Einstieg.

Sie sind im Allgemeinen billiger als normale Surfbretter. Des weiteren sind sie pflegeleichter, einfacher zu surfen, lassen sich leichter transportieren und schlagen einem nicht den Kopf ein, wenn man sie nicht kontrollieren kann.

Schaumstoffbretter sind eine kostengünstige und risikoarme Investition für Surfanfänger. Sie müssen sich auch nicht um das Wachsen des Surfbretts kümmern.

Die Grundlagen für ein Surfbrett

Was müssen Sie wissen, bevor Sie das erste Surfbrett kaufen? Es gibt drei Themen auf die Sie sich konzentrieren sollten, damit Sie eine gute Vorstellung davon bekommen, wie sich das Brett im Wasser anfühlen wird.

Das Volumen gibt Aufschluss darüber, wie schwimmfähig es ist. Je mehr Gewicht Sie haben, desto mehr Auftrieb braucht das Board. Dieses wird in Litern angegeben. Ein Brett mit etwa 60 L ist hierbei der Standard.

Sie sollten auch die Länge des Surfbretts überprüfen. Längere können schwieriger zu handhaben sein aber als Anfänger ist ein längeres besser geeignet.

Die Breite des Boards bestimmt die Stabilität des Boards. Je breiter das Brett ist, desto stabiler stehen Sie darauf, wenn Sie auf die Füße kommen.

Die Anatomie eines Surfbretts

Bevor Sie sich ein Surfbrett kaufen, sollten Sie einige Begriffe und Fachausdrücke kennen. Wir haben eine Liste für Sie zusammengestellt:

  • Die Nose des Boards ist der vordere Teil. Das Heck ist der hintere Teil. Hier befinden sich die Finnen auf der Unterseite.
  • Der Rocker ist die Unterseite des Boards auf der Vorderseite. Rails nennt man die Seiten des Surfbretts. Das Deck ist die Oberseite des Boards, wo Sie stehen.
  • Rocker sind im Allgemeinen nach oben gewölbt. Ein kleiner Rocker hat eine leichte Wölbung. Ein großer hat eine stärkere Wölbung.
  • Die Rails können niedrig, mittel und hoch sein. Je höher diese ist, desto flacher ist das Board und somit besser für Anfänger.

Die besten Surfbrett-Marken

Es gibt viele Surfboard-Marken auf dem Markt, da ist schwer zu sagen, welche Shortboards für Anfänger besser sind als andere. Es gibt einige Unternehmen, die großartige Bretter herstellen. Diese werden von Surfern für Surfer hergestellt und haben ein Auge auf Details wie Qualität und hochwertige Materialien.

Wenn Sie kein Risiko eingehen wollen, lesen Sie sich die Bewertungen durch, so können Sie sicher sein, dass Sie eines der besten Surfbretter kaufen.

Fragen zu Surfbrettern

Frage: Wie schnell kann man mit einem Surfbrett auf die Wellen aufsteigen?

Antwort: Die Antwort ist, dass das bei jedem anders ist. Jeder kann sich in die Wellen stürzen, sobald er ein Surfbrett hat. Das Reiten einer Welle erfordert aber etwas Übung und das kann bei jedem unterschiedlich lange dauern. Ihre Fitness spielt dabei auch eine große Rolle, ebenso wie Ihr natürliches Gleichgewicht, das sich allerdings durch Übung verbessern lässt. Konzentrieren Sie sich darauf, Ihr Gleichgewicht und Ihre Fitness zu verbessern, und Sie sollten eher früher auf einer Welle stehen können.

Frage: Ist für das Surfen ein hohes Maß an Fitness erforderlich?

Antwort: Man muss nicht Top-fit sein, um zu surfen. Die Wahrheit ist, dass Surfen unabhängig von Ihrem Fitnessniveau Spaß machen kann, aber je fitter Sie sind, desto mehr werden Sie es genießen können.

Frage: Wie steht man auf einem Surfbrett auf?

Antwort: Das Aufstehen auf dem Surfbrett kann knifflig sein, aber es ist eine Fähigkeit, die Sie beherrschen müssen, wenn Sie Surfer werden wollen. Hier sind einige einfache Schritte, mit denen Sie diese Fähigkeit erlernen und Ihre Technik verbessern können:

Üben Sie zuerst an Land. Legen Sie sich mit dem Gesicht nach unten auf Ihr Brett und berühren Sie mit den Zehen das Heck des Brettes. Legen Sie Ihre Hände mit der Handfläche nach unten auf das Brett, nahe an Ihre Brust.

Drücken Sie Ihre Brust mit den Händen hoch und schauen Sie nach vorne, nicht auf Ihre Hände. Wenn Sie Ihren Blick auf den Horizont gerichtet halten, haben sie mehr Gleichgewicht.

Wenn Sie das gemeistert haben, können Sie zum Abheben übergehen. Gehen Sie zurück in die Ausgangsposition und drücken Sie Ihren Brustkorb nach oben. Diesmal stoßen Sie dabei die Füße an und springen mit ihnen auf das Brett. Sie sollten sich so hochdrücken, dass Sie sich in einer gebückten Stehposition befinden.

Stellen Sie Ihre Füße weit auseinander, damit Sie das Gleichgewicht halten können und stellen Sie einen Fuß vor den anderen. Ihre vordere Schulter zeigt in die Richtung, in die Sie gehen wollen und auch Ihr Gesicht blickt in diese Richtung. Strecken Sie die Arme aus, um Gleichgewicht und Stabilität zu gewährleisten. Üben Sie das ein paar Mal am Strand.

Paddeln Sie hinaus ins Wasser und üben Sie dieselbe Bewegung in ruhigem Wasser, um Ihr Gleichgewicht zu verbessern.

Wenn Sie es einmal drauf haben, paddeln Sie zu einer Welle hinaus. Drehen Sie sich und lassen Sie sich von dieser schieben. Wenn Sie sich nach unten geneigt haben, ist es an der Zeit, auf das Brett zu springen.

Frage: Sollte man Surfunterricht nehmen?

Antwort: Ja. Unterricht für Anfänger ist immer eine gute Idee. Tipps und Hilfe von einem Profi zu bekommen, wird Ihnen unendlich helfen. Allerdings ist das nicht unbedingt notwendig. Sie können viele Informationen aus dem Internet oder aus Gesprächen mit anderen Surfern gewinnen. Übung macht den Meister und ins Wasser zu gehen, wird Ihnen auf jeden Fall helfen. Wir würden empfehlen, dass Sie sich erst einmal Rat holen.

Top 3 Bestseller Surfbretter für Anfänger
Top 3 Bestseller Surfbretter für Anfänger

Das könnte Sie auch interessieren: